news

Vorbeugen ist besser als heilen

Gute Pflege und eine regelmäßige Prophylaxebehandlung helfen, Zähne und Zahnfleisch möglichst ein Leben lang gesund zu erhalten. Die richtige Gesundheitsvorsorge hilft Karies und Parodontitis zu vermeiden und wirkt häufig auch gegen Mundgeruch. Das Ergebnis: Schönere und hellere Zähne.
Zur Prophylaxe gehören zum Beispiel auch ein Speicheltest, mikrobiologische Tests, die Optimierung der Mundhygiene, Hinweise für die richtige Ernährung, Medikationen oder eine Fissurenversiegelung.

prophilaxe

Zur Prophylaxe, also Vorbeugung oder auch Vorsorge, zählen folgende Hauptbestandteile

  • Professionelle Zahnreinigungen
  • Mundhygiene-Informationen und -Instruktionen
  • Regelmäßige Kontrollen durch den Zahnarzt
  • Karies-Risiko-Diagnostik
  • Parodontitis-Risiko-Diagnostik


Wie läuft eine Prophylaxe Behandlung beim Zahnarzt ab?

Zu Beginn der Prophylaxe Behandlung führen unsere ausgebildeten Prophylaxe Assistentinnen spezielle Tests durch, um Ihr persönliches Karies- und Parodontitis-Risiko festzustellen. Dabei werden der individuelle Entzündungszustand des Zahnfleisches und der Zahnbelag-Befall der Zähne gemessen.
Anschließend führen wir die professionelle mechanische Zahnreinigung durch, und Ihre Zähne werden mit speziellen Fluoriden widerstandsfähiger gemacht.

Wichtigster Bestandteil erfolgreicher Präventionsmaßnahmen ist Ihre ständige fachmännische Betreuung. Dazu sind regelmäßige Kontrolltermine erforderlich. Kernstück dieser sich wiederholenden Prophylaxe Sitzungen ist die professionelle mechanische Zahnreinigung (PZR) sowie Hinweise zur perfekten und gesunden Mundhygiene.
Bei Unklarheiten oder Fragen erfolgt die Endkontrolle durch den Zahnarzt.