Parodontitis & Covid-19

Eine neue Studie aus Katar, die am 1. Februar 2021 in einem renommierten zahnmedizinischen Journal veröffentlicht wurde, zeigte einen potenziellen Zusammenhang mit schweren Verläufen einer Covid-19 Erkrankung. Die Studie untersuchte knapp 570 Patienten, die im Frühling 2020 an Covid-19 erkrankt waren.  Sie ergab, dass Covid-19-Patienten mit Parodontitis im Vergleich zu Patienten ohne Parodontitis fast neunmal häufiger Komplikationen bis hin zum Tod entwickelten, 3,5-mal häufiger wurden sie auf die Intensivstation eingeliefert und bedurften dabei 4,5-mal häufiger ein Beatmungsgerät. Diese aufseheneregenden Daten haben die Tür zu neuen Untersuchungen geöffnet. Die Ergebnisse müssen sicherlich mit weiteren Studien in anderen Ländern bestätigt werden. Jedoch nun die Tatsache zu kennen, dass es einen Zusammenhang zwischen Covid-19 und Parodontitis gibt, ist von großer Bedeutung.

Der genaue Zusammenhang zwischen den Covid-19-Komplikationen und Parodontitis ist noch nicht ganz gesichert, aber es gibt mehrere mögliche Szenarien: 

Eine Parodontitis beinhaltet immer eine Entzündung des Zahnfleisches und kann so systemische Entzündungen beeinflussen. Die Komplikationen von Covid-19 hängen mit dem sogenannten „Zytokinsturm“, einer Form der Entzündungsreaktion, zusammen.  Beide Entzündungsbilder könnten synergistisch den Allgemeinzustand des Patienten verschlechtern.

Eine weitere Hypothese könnte sein, dass die bakterielle Entzündung einer Parodontitis zur Wanderung dieser Bakterien in die Lunge führt, wo Covid-19 eine Lungeninfektion verursacht. Die Kombination stellt sich wie eine Superinfektion dar, bei der das Virus und die parodontalen Erreger synergistisch wirken.

Man ist sich jedoch noch nicht einig, ob es die entzündliche Wirkung der Parodontitis ist, die die Komplikationen auslöst, oder ob es nur eine allgemeine entzündliche Tendenz des Patienten ist, die sich sowohl in der Parodontitis als auch in der Lunge ausdrückt. Die Öffentlichkeit und die Zahnärzte sollten sich allerdings darüber im Klaren sein, dass, wenn wir die Infektion des Zahnfleisches verhindern und Parodontitis vorbeugen, wir auch dem Patienten helfen können und vor einem schweren Verlauf bewahren können, wenn er sich mit Covid-19 infiziert.

Ihr Dr. Alex Solderer, MAS